>

Belgischer Ausstieg aus der Atomkraft in 2025 ist nun (fast) sicher

Autor: Vorstand von Bündnis 90 - Die Grünen - Würselen

Auch für uns in der Städteregion Aachen sind das gute Neuigkeiten: Der Energieversorger Engie Electrabel plant keine Investitionen mehr, um die Atomkraftwerke noch längerfristiger zu betreiben.

Beitrag vom: 23.11.2020

 

Über lange Jahre haben sich viele Menschen unserer Region für die Abschaltung der belgischen Atomkraftwerke Tihange und Doel engagiert. Weit über unsere Partei hinaus waren breite Kreise der Bevölkerung nicht mit dem Betrieb der beiden grenznahen Anlagen einverstanden, die auch von unabhängigen Nuklearexperten kritisch gesehen werden.
Nun scheint der belgische Atomausstieg im Jahr 2025 sicher zu sein, denn der Betreiber Engie Electrabel wird keine Investitionen mehr tätigen, um die Anlagen noch über dieses Jahr hinaus zu betreiben.
Dieser Entscheidung vorausgegangen waren klare Bekenntnisse der neu gebildeten belgischen Regierung zum Atomausstieg. Für das Thema zuständig ist die Energieministerin Tinne Van der Straeten, die unserer Schwesterpartei Groen angehört.

Die deutschsprachige Berichterstattung dazu ist recht spärlich. Hier finden Sie einen etwas ausführlicheren Artikel.